Vorteile

Sicherheitsproblem Sättigungskurzschluss beseitigt

Verbesserung der Gleichspannungsversorgung für Datenverarbeitung, Kommunikation, Antriebe, Automatisierung und industrielle Prozesse (Laser, Härten, Elektroschweißen...):

  • >1000 – fache Stellgeschwindigkeit der primären Spannungsimpulsdauern
  • Verdoppelung der Leistungsdichte:
    • Steigerung der Effizienz: 1-15%
    • keine zusätzlichen Bauteile im Leistungskreis: ca. 50% kleiner als Resonanz (LLC-) und Stromzwischenkreis Konverter
    • keine aufwändige Primärstromüberwachung
    • ermöglicht Puls zu Puls Laststrombegrenzung, lastkurzschlussfest ohne Überdimensionierung
    • Ausgangsfilter (L1, C2) bis 90% Einsparung (Datenverarbeitung, Kommunikation)
    • geringere Motorleistung, Einsparung von Getriebe, und höhere Beschleunigung bei Inverterantrieben (Robotik, Automatisation)


Erweiterung des Anwendungsbereiches, z.B. Potentialtrennung für Solarwechselrichter:

Vorteile:

  • keine Ableitströme
  • nicht isolierte Solarzellen


  • Bannung der Blackoutgefahr

    Vision für HGÜ (derzeit dreiphasig gelöst):

    Bei der Übertragung höchster Leistungen schalten die Wechselrichter aufgrund der Hochspannung ungefähr mit der Netzfrequenz, weshalb keine Einsparung bei den Transformatoren zu erwaren ist, jedoch:

    • mit einem Drehstromfilter entfällt ca. 30% des Anlagevolumens;
    • höhere Versorgungssicherheit und unkritisches wieder Einschalten:
      • Die Überlandleitungen sind vor Überlast geschützt.
      • In einer von einem Leitungsausfall betroffenen Region nimmt gegebenenfalls die Netzgleichspannung ab, bevor noch intakte Leitungen abgeschaltet werden müssten.
      • Die Gefahr der zum Blackout führenden Kettenreaktion ist gebannt. Auch die betroffene Region wird noch mit Strom versorgt.
      • Die derzeit hohe Vernetzung kann reduziert werden.